Aktuelles

Spielsaison 2017 / 2018 Kreisliga B

TSGV Albershausen - TV Bezgenriet

Als Aufsteiger in die Kreisliga B kann das diesjährige Ziel nur lauten: Klassenerhalt. Somit starteten wir als Ausenseiter in unser erstes Saisonspiel gegen Bezgenried, und mussten zunächst Leergeld bezahlen. Bis zum Stand von 1:6 konnte lediglich das Doppel Beeck/Huber einen Sieg einfahren. Den zweiten Punkt für unser Team holte dann Frank Biedebach. Im weiteren Verlauf konnten wir die Partie offen gestalten. Alex Huber, Michael Beeck und Silke Florschütz holten die Punkte 3 bis 5, doch mehr war an diesem Tag leider nicht möglich. Am Ende mussten wir unseren Gästen zum 9:5 Sieg gratulieren. Dennoch können wir mit unserem Einstand in der neuen Liga zufrieden sein.

Zum Einsatz kamen: Katja Oberst, Alexander Huber, Michael Beeck, Silke Florschütz, Frank Biedebach, und Andreas Stoile Steinert.
 
   
TSGV Albershausen – TG Donzdorf

Im 2 Spiel der noch jungen Saison gab der Mitaufsteiger aus Donzdorf seine Visitenkarte in unserer Sporthalle ab.
Wie schon oft in der vergangenen Saison brachten uns auch diesmal die Doppel mit 2:1 in Führung: Digel/Beeck sowie Oberst/Florschütz konnten souverän punkten, während Huber/Waldinger trotz einer 2:0 Satzführung letztendlich chancenlos waren. Im vorderen Paarkreuz war es heute für Katja Oberst und Uwe Digel besonders schwierig gegen die donzdorfer Spitzenspieler. Umso wichtiger also, dass in der Mitte Alex Huber und Armin Waldinger Nervenstärke bewiesen und jeweils einen weiteren Punkt gewinnen konnten. Besonders Nervenstark erwies sich auch Silke Florschütz bei ihrem 14:12 Sieg im 5.ten Satz. Damit blieben wir mit 5:4 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf konnte sich keine Mannschaft absetzen. Es folgten weitere Punkte durch Alex Huber sowie Armin Waldinger, den entscheidenden Punkt zum 8:8 Unentschieden erzielte allerdings Silke Florschütz, die an diesem Spieltag in allen 3 Einsätzen siegreich blieb.

Durch das verdiente Unentschieden gegen starke Donzdorfer haben wir unseren ersten Punkt in der Tabelle erkämpft und können entspannt dem Auswärts - Doppelspieltag am 21.10 bzw. 22.10 entgegenfiebern.
 
 
Doppelspieltag 21./22.10.2017

FTSV Kuchen – TSGV Albershausen
GSV Dürnau – TSGV Albershausen
Nach einer kurzen Spielpause hatten wir an diesem Wochenende zum Doppelspieltag anzutreten. Zunächst führte uns der Weg zum FTSV Kuchen, die bisher im gesicherten Mittelfeld liegen. Doch vor dem ersten Ballwechsel stellte Taktikfuchs Uwe Digel die Doppel um. Als Doppel 1 traten diesmal Huber/Waldinger an und holten nach solidem Spiel den ersten Punkt. Digel/Beeck – diesmal auf Position 3 gesetzt – spielten souverän wie immer und holten Punkt Nummer 2. Lediglich Doppel 2 Oberst/Florschütz waren gegen das Kuchener Spitzendoppel chancenlos. Somit 2:1 Führung, alles wie immer. Am vorderen Paarkreuz konnte Uwe Digel trotz heftiger Gegenwehr die Niederlage nicht verhindern. Im Anschluss lieferte sich Katja Oberst den ersten Krimi des Abends. Am Ende gab leider eine unglückliche 5-Satz Niederlage. Der nächste Krimi lieferte sich Armin Waldinger, der ebenfalls in den 5.ten Satz musste und ein eigentlich verlorenes Spiel mit 11:9 aus dem Feuer riss. Ein tolles Spiel, das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Ebenso stark an diesem Abend Alexander Huber, der den nächsten Punkt holte. Im hinteren Paarkreuz fand Silke Florschütz nicht ihren Rhythmus, was umgehend von Michael Beeck korrigiert wurde. Wir waren wieder in Führung (5:4), kurzzeitig jedenfalls, denn unsere Gastgeber holten sich die Führung umgehend wieder zurück und gingen ihrerseits mit 7:5 in Führung. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Armin Waldinger, Michael Beeck und Silke Florschütz gaben keinen Satz mehr ab, und so kam es beim Spielstand von 8:7 zum Schlussdoppel. Nach 2 hoffnungslos unterlegenen Sätzen lief es ab dem 3.ten Satz immer besser. Nach über 3,5 Stunden Spielzeit gelang uns das eigentlich unmögliche und wir holten im 5.ten Satz den 9.ten und letzten Punkt. Ein Tischtennis Spitzenkrimi ging spät am Abend mit einem 9:7 Auswärtssieg zu Ende. Sieggaranten an diesem Abend waren Armin Waldinger mit 4 Punkten und Michael Beeck mit 3 Punkten. Doch zu Beginn Stand Uwe´s taktische Doppelumstellung, die den Weg zu diesem Erfolg ebnete.


Am Sonntag mussten wir beim GSV Dürnau antreten, ein schwerer Brocken, da die Dürnauer bisher alle 5 Spiele gewinnen konnten. Doch nach unserem Husarenritt am Vortag gingen wir locker in dieses Spiel. Auch diesmal behielten wir unsere Erfolgreiche Doppelaufstellung bei. Und wieder gingen wir mit 2:1 in Führung. Auch in den folgenden Partien ein ähnliches Bild wie am Tag zuvor. Vorne trotz heftiger Gegenwehr nichts zu holen, in der Mitte dafür beide Punkte. Durch die Punkteteilung im hinteren Paarkreuz blieben wir mit 5:4 in Führung. Doch dann verließ uns leider das Glück. Es gelang uns nur noch 2 Punkte durch Alexander Huber und Silke Florschütz. Beim Stand von 7:8 ging es wieder ins Schlussdoppel. Und trotz gutem Spiel waren wir diesmal chancenlos. Nach 3 Stunden stand die äußerst unglückliche 7:9 Niederlage fest. Schade, denn wir hätten heute einen Punkt verdient gehabt.

Fazit dieses aufregenden Tischtennis Wochenende: über 6,5 Stunden Tischtennis, 2143 Ballwechsel, 121 Sätze und 6 zufriedene Albershäuser Tischtennis´ler, die mit 2 gewonnenen Punkten und dem gezeigten großen Kämpferherz sehr zufrieden waren.

Nächstes Spiel findet kommenden Samstag in Reichenbach statt.

SpVgg Reichenbach i. T. – TSGV Albershausen
Gegen den Tabellenletzten aus Reichenbach im Täle wollten wir natürlich unsere nächsten Punkte einsammeln, und nach dem durchaus guten Eindruck vom letzten Wochenende stand dem eigentlich nichts entgegen – außer vielleicht eine überraschend starke Aufstellung unserer Gastgeber. Zum ersten Mal in dieser Saison traten die Reichenbacher in Bestbesetzung an – ausgerechnet gegen uns. Und so wurde in den Doppeln nur durch Huber/Waldinger gepunktet. Erstmals lagen wir zu Beginn der Einzel mit 1:2 in Rückstand. Und auch in den folgenden Spielen klebte uns das Pech an den Schlägern. Erst Armin Waldinger (mit Unterstützung durch Wolfgangs Superzündis) gelang der nächste Punkt zum 2:5. Ein Hoffnungsschimmer bescherte uns das hintere Paarkreuz. Silke Florschütz und Michael Beeck holten die nächsten Punkte, somit war beim Stand von 4:5 wieder alles offen, bevor die nächste Durststecke uns ereilte. Diesmal war es Alexander Huber (mit Unterstützung durch Silkes Orangen-Smoothie-Spezial-Getränk), der unseren 5.ten Punkt erkämpfte. Silke Florschütz und Michael Beeck waren an diesem Tag unser „Sahnestückchen“ und konnten erneut 2 Punkte zum 7:8 beisteuern. Und so mussten wir zum 4.ten Mal in Folge ins Schlussdoppel. Leider war eine gute Leistung von Alexander Huber und Armin Waldinger diesmal nicht gut genug, und so war nach 3 Stunden und 35 Minuten unsere 7:9 Niederlage besiegelt. Auch die starke Leistung von Silke Florschütz (2 Punkte) und Michael Beeck (2 Punkte sogar ohne Satzverlust) konnten daran nichts ändern.

Auf mehr Glück hoffen wir am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen Rosswälden. Beginn: 18:00 Uhr
 
TSGV Albershausen – TGV Roßwälden
Unser Heimspiel gegen Roßwälden begann kurios. Aufgrund eines Planungsfehlers mussten wir eine Ausweichspielstätte suchen und fanden sie dann in Weiler. So kam es, dass wir unsere Gäste zum Albershäuser Heimspiel in Weiler begrüßen durften. In den anschließenden Doppeln war dagegen alles klar. 3 Spiele, 3 Siege, 3:0 Führung. Auch wenn sich unsere Gäste zurück ins Spiel kämpften, blieben wir durch weitere Punkte durch Alexander Huber und Michael Beeck mit 5:4 in Führung. Den 6.ten Punkt holte Katja Oberst, die klar in 3 Sätzen gewinnen konnte. Damit hat sie den Frust der knappen 5-Satz Niederlagen der letzten Wochen einfach weggeschmettert und uns gleichzeitig einem Auswärts-Heimsieg ein gutes Stück näher gebracht. Diesen Rückenwind nutzten wir im weiteren Spielverlauf. Durch die bärenstarken Alexander Huber und Michael Beeck erhöhten wir auf 8:6 Den Schlusspunkt zum 9:6 setzte nach knapp 3 Stunden Silke Florschütz. Heute durften sich alle in die Siegerliste eintragen, was den Erfolg natürlich besonders schön macht. Ein Dank an unsere Gastgeber für die Unterstützung, sowie an unsere Fans, die zahlreich den Weg nach Weiler antraten.
 
Fa Göppingen – TSGV Albershausen
Gegen unseren Gastgeber aus Göppingen waren wir dem Papier nach zu urteilen in der Außenseiter Rolle, was sich so leider im Spielverlauf niederschlagen sollte. Auch wenn wir zunächst in den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen konnten, waren wir schlussendlich nicht in der Lage, die Göppinger ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Am Ende gab es die bislang deutlichste Niederlage dieser Saison, auch wenn sie mit 9:4 etwas zu hoch ausgefallen ist. Besonders überzeugen konnten die Doppel Digel/Beeck und Oberst/Florschütz sowie in den Einzeln Michael Beeck und Katja Oberst, die für unsere 4 Punkte verantwortlich waren.
 
TSGV Albershausen – TSV Heiningen
Vergangenen Samstag empfingen wir mit dem TSV Heiningen die nächste Spitzenmannschaft in Albershausen. Leider mussten wir auf unsere Stammkräfte Katja Oberst und Michael Beeck verzichten. Doch in Klaus Rieger und Frank Biedebach hatten wir bewährte Kräfte als Vertretung. Dennoch blieben die Lichtblicke rar. Zu diesen zählten zum ersten unser Doppel 1 Huber / Waldinger, die im 5.ten Satz gleich 5 Matchbälle abwehren und selbst den ersten zum Sieg nutzen konnten. Zum zweiten Uwe Digel, der einen sehr starken Tag erwische und zum zwischenzeitlichen 2:2 Unentschieden punkten konnte. Und zum dritten Alex Huber, der sich im vorderen Paarkreuz sehr wohl zu fühlen scheint und einen weiteren Punkt für uns holte. Und das war´s dann schon. Endstand somit 3:9. Eine klare aber eigentlich viel zu hohe Niederlage. Da die Partien der anderen Mannschaften leider zu unseren Ungunsten endeten fallen wir leider auf Tabellenplatz 9 zurück.

Im letzten Spiel des Jahres führt uns der Weg am 09.12 zum TV Unterböhringen. Hier wollen wir nochmal alles in die Waagschale werfen, um uns in der Tabelle nach oben zu orientieren.
 
TSGV Albershausen – TTG Süßen

In einem Nachholspiel hatten wir es mit der Mannschaft der TTG Süßen zu tun. Dabei wurde unsere Nummer 1 Katja Oberst durch Wolfgang Kremer ersetzt. Doch gerade Wolfgang Kremer war es, der an der Seite von Silke Florschütz ein Doppel Debakel zu verhindern wusste und den ersten Punkt für uns holte. Denn sowohl die Doppel Huber / Waldinger als auch Digel / Beeck mussten jeweils eine Niederlage einstecken. Auch in den folgenden Einzeln lief es nicht nach unseren Wünschen. Zunächst gelangen nur 2 weitere Punktgewinne durch Armin Waldinger und Silke Florschütz. Beim Stand von 3:7 war die Entscheidung schon fast gefallen. Zwar konnten wir durch Alexander Huber, Michael Beeck und erneut Silke Florschütz weitere Punkte einfahren, aber unsere Aufholjagd kam leider zu spät. Das Spiel ging mit 6:9 unglücklich verloren. Herausragend an diesem Spieltag war Silke Florschütz, die an 3 von 6 Punkten beteiligt war.

TV Unterböhringen – TSGV Albershausen
Im letzten Spiel des Jahres mussten wir im winterlichen Unterböhringen antreten. Leider konnten wir auch in diesem Spiel nicht auf unsere Nummer 1 Katja Oberst zurückgreifen und so sprang erneut Wolfgang Kremer ein. Diesmal erwischten wir einen perfekten Start, denn die Doppel Digel /Beeck, Huber / Waldinger und auch Florschütz / Kremer gewannen ihre Doppel zur 3:0 Führung. Auch wenn unseren Gastgebern der Anschluss zum 2:3 gelang, waren wir an diesem Tag die klar bessere Mannschaft. Es folgten 4 klare Siege ohne Satzverlust, uns so gab es am Ende einen ungefährdeten 9:3 Auswärtssieg. Ein besonderer Dank geht an Wolfgang Kremer, der eine hervorragende Vertretung war und sowohl im Doppel als auch im Einzel ohne Satzverlust blieb und so 2 Punkte zum Sieg beisteuern konnte.

Zum Abschluss der Vorrunde liegen wir als Aufsteiger mit 7:13 Punkten auf dem 8.ten und damit auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an unsere Fans, Kuchen und Getränke Spender und an alle Daumendrücker, die uns in der Vorrunde unterstützt haben.
 
TSGV Albershausen – TV Unterböhringen
Für die Rückrunde mussten wir unsere Aufstellung leicht verändern. Durch seine hervorragende Bilanz rückt Alexander Huber an Position 1 und verdrängt Katja Oberst auf Position 2. Ebenfalls nach vorne rutscht Armin Waldinger, der nun mit Uwe Digel das mittlere Paarkreuz vervollständigt. Im hinteren Paarkreuz bleibt mit Michael Beeck und Silke Florschütz alles beim alten.

Leider mussten wir zu Beginn der Rückrunde auf Alexander Huber verzichten, der jedoch von Oldie Klaus Rieder adäquat ersetzt wurde. Der Auftakt gegen eine sehr starke Mannschaft gelang wie gewohnt gut. Durch Digel / Beeck und Waldinger / Rieger wurde eine 2:1 Führung erspielt. Armin Waldinger, der zum ersten mal im vorderen Paarkreuz zum Einsatz kam, konnte sogleich überzeugen und holte einen sicheren Sieg. Uwe Digel musste gegen eine chinesische Penholder Spielerin antreten und hatte gegen die aggressive Spielweise der Chinesin auch etliche Mühe. Am Ende eines spannenden Spieles stand ein knapper 5-Satz Sieg. Im hinteren Paarkreuz dagegen ließen wir nur wenig zu. Silke Florschütz und Klaus Rieger behielten jeweils die Oberhand und so konnten wir unseren Vorsprung auf 6:3 ausbauen. Weitere Punkte folgten durch Armin Waldinger, Uwe Digel und Michael Beeck, so dass wir gegen starke Unterböhringer einen unerwartet hohen 9:4 Sieg feiern konnten.

TG Donzdorf – TSGV Albershausen
Bereits am darauffolgenden Sonntag mussten wir zum nächsten Spiel antreten, und zwar bei der TG Donzdorf. Da wir aufgrund diverser Verletzungen bzw. Krankheiten nicht auf unsere Stammkräfte bauen konnten, war die Zeit reif für einen Einsatz unserer Routiniers Manne Ulmer und Manne Stotzka. In den Doppel kamen Digel / Beeck zu einem knappen Sieg, während Florschütz / Waldinger und Ulmer / Stotzka leider leer ausgingen. Auch in den folgenden Spielen mussten wir die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Nur Silke Florschütz gelang in einem Krimi über 5 Sätze unser 2.ter Punkt. Bei Stand von 2:8 konnten wir durch Uwe Digel und Michael Beeck weitere Punkte einfahren, doch dies war nur noch Ergebiskorrektur. Mit 4:9 ging dieses Spiel verloren.

Immerhin konnten wir an diesem Wochenende 2 weitere Punkte gegen den Abstieg erkämpfen.

Kommenden Samstag geht es zum Auswärtsspiel nach Roßwälden, am Sonntag folgt das nächste Auswärtsspiel in Süßen.
 
TGV Roßwälden – TSGV Albershausen
Auch an diesem Wochenende mussten wir zu einem Doppelspieltag antreten. Das erste Spiel fand in Rosswälden statt, die ebenso wie wir gegen den Abstieg spielen. Insofern galt es, diesen Gegner möglichst auf Distanz zu halten. In den Doppeln gelang uns erneut eine 2:1 Führung, die durch die Doppel Huber/Waldinger und Digel/Beeck herausgespielt wurde. Auch Doppel 3 Florschütz/Stotzka durfte kurz am Sieg schnuppern, am Ende gab es eine knappe Niederlage. In den folgenden Spielen gelang es uns, die Zeichen auf Sieg zu stellen. Armin Waldinger, Alexander Huber und Michael Beeck konnten jeweils sicher Punkten, und so zogen wir schnell auf 5:1 davon. Leider waren die Zeichen trügerisch. Unseren Gastgebern gelangen 3 Punkte in Folge und verkürzten so auf 4:5. Erst ein überragender Alexander Huber holte unseren nächsten Punkt. Beim Stand von 6:6 war die Partie erstmals ausgeglichen. Durch einen ebenfalls starken Michael Beeck konnten wir nochmals mit 7:6 in Führung gehen, doch unsere Gastgeber drehten die Partie und gingen ihrerseits mit 8:7 in Führung. Es lag also an unserem Doppel 1, eine drohende Niederlage noch zu verhindern.
Und nach weiteren 4 dramatischen Sätzen konnten 6 glückliche Albershäuser den 8.ten Punkt und damit doch noch ein Unentschieden feiern. Zu verdanken war dieser wichtige Punktgewinn vor allem Michael Beeck und Alexander Huber mit jeweils 2 Punkten sowie unserem Doppel Beeck/Digel mit ebenfalls 2 Punkten.

TTG Süßen – TSGV Albershausen
Bereits am darauffolgenden Sonntag mussten wir bei der TTG Süßen antreten. Hier einen Punkt zu holen, erschien uns dabei fast aussichtslos. In den Doppeln gelang uns diesmal nur ein Punkt durch Huber/Waldinger. Und nach einer weiteren Niederlage lagen wir schnell mit 1:3 in Rückstand. Es sah erwartungsgemäß nicht gut aus. Die Wende kam mit dem Punktgewinn durch Alexander Huber, wenn auch begünstigt durch eine Verletzung des Gegners. Wichtig war auch der folgende Punktegewinn durch Michael Beeck, der beim 15:17, 11:2, 12:10 und 10:12 Erfolg seine Nervenstärke unter Beweis stellte. Wenig Probleme hatte dagegen Uwe Digel, der uns im Anschluss mit 4:3 in Führung brachte. Auch Manfred Stotzka spielte stark auf, musste aber im 4.ten Satz mit 12:10 eine Niederlage einstecken. Diese Niederlage wurde jedoch sofort von Silke Florschütz korrigiert. Wir waren wieder mit 5:4 in Führung. Armin Waldinger gewann kampflos, und beim 6:5 für uns Begann eine spannende Schlussphase. Zunächst erhöhte Uwe Digel auf 7:5, dann folgte erneut eine Michael-Beeck-Nervenschlacht auf höchstem Niveau. Nach 5 Achterbahn-Sätzen setzte er den Matchball und erhöhte auf 8:5. Den Schlusspunkt zum 9:5 Auswärtssieg setzte eine an diesem Sonntag stark aufspielende Silke Florschütz. Garanten dieses Überraschungserfolges waren Michael Beeck, Silke Florschütz und Uwe Digel, die jeweils in den Einzeln ungeschlagen blieben.

Damit fuhren wir einen nicht für möglich gehaltenen Sieg ein. Mit diesem Sieg und dem Unentschieden vom Samstag rücken wir vorrübergehend auf den 6.ten Tabellenplatz und weisen nun 12:16 Punkten aus.

Das nächste Spiel findet wieder in Albershausen statt, und zwar kommenden Samstag um 18:00 Uhr. Gegner ist SpVGG Reichenbach/Fils.
 
TSV Heiningen – TSGV Albershausen
Vergangenen Sonntag wurde wieder um Punkte gekämpft, und zwar waren wir Gast in Heiningen. Dass unsere Gäste eine Spitzenmannschaft sind, mussten wir bereits in der Vorrunde erleben, und auch in der Rückrunde war dies nicht anders. In gewohnter Weise gingen wir in den Doppel durch Huber / Waldinger und Digel / Florschütz mit 2:0 in Führung, doch im weiteren Spielverlauf mussten wir die Heininger Überlegenheit anerkennen. Uwe Digel gelang in einem mitreißenden Spiel ein weiterer Punktgewinn, doch das war´s dann leider. So ging die Partie mit 3:9 verloren. Aufgrund der gezeigten Leistungen viel die Niederlage allerdings deutlich zu hoch aus.

An der Platte standen diesmal Alexander Huber, Armin Waldinger, Uwe Digel, Silke Florschütz, Manne Ulmer und Manne Stotzka.

Im nächsten Heimspiel am 03.03 gegen Kuchen wollen wir wieder Punkte einfahren, das Spiel beginnt um 18:00 Uhr.
 
TSGC Albershausen gegen SPVGG Reichenbach/Täle

Am letzten Samstag hatten wir die Mannschaft aus Reichenbach zu Gast in der Albershäusener Halle und obwohl Reichenbach Tabellenletzter ist, waren wir durch eine Hinrundenniederlage mehr als gewarnt.

Schon in den Anfangsdoppeln wurde uns schnell klar dass auch heute mit einem schweren Spiel zu rechnen war. Alle drei Spiele gingen über die volle Distanz und nach zwei unglücklichen Niederlagen der Doppel Digel/Beeck und Ulmer/Stotzka sowie einem etwas überraschenden Sieg von Huber/Florschütz waren wir mit 1:2 hinten.

Nun ging es in die Einzel. Im vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung durch einen knappen Sieg von Huber und eine Niederlage von Digel. Stand 2:3

Jetzt schlug die Stunde des mittleren Paarkreuzes, das an diesem Abend unsere Trumpfkarte sein sollte. Beeck mit einem klaren Sieg und Florschütz mit einem sensationellen 4-Satz Erfolg gegen den besten Spieler der Liga in diesem Paarkreuz sorgten für eine 4:3 Führung.

Leider mussten danach sowohl Ulmer als auch Stotzka nach starkem Spiel ihren Gegnern gratulieren und so ging die Führung mit 4:5 wieder an Reichenbach.

Aber nicht lange. Nach einer Serie mit Siegen von Huber, Digel und erneut Beeck und Florschütz lagen wir mit 8:5 vorne und hatten auf jeden Fall einen Punkt sicher.

Unglücklicherweise blieb es dabei auch, denn sowohl Ulmer und Stotzka als auch das Schlussdoppel Digel/Beeck verloren ihre Spiele sodass am Ende ein 8:8 Unentschieden auf der Tafel stand.

Mit diesem Punkt können wir sehr gut leben da wir uns damit ein wenig im ungefährdeten Mittelfeld der Liga festgesetzt haben. Unser besonderer Dank gilt unseren Ersatzspielern Manfred Ulmer und Manfred Stotzka dass sie auch diesmal wieder kurzfristig eingesprungen sind.

Danke Alex für den tollen Bericht
 
TSGV Albershausen – FTSV Kuchen

Nach der herben Niederlage in Heiningen vergangenen Sonntag war diese Woche gegen Kuchen Wiedergutmachung angesagt. Dass es ein langer Weg werden würde, war allen klar. Dass er allerdings so lange sein würde, überraschte dann doch. Zunächst lief in den Doppeln weder bei Huber/Waldinger noch bei Oberst/Florschütz viel zusammen, lediglich Digel/Beeck konnten sich nach anfänglichen Schwierigkeiten steigern und holten zumindest einen Punkt zum 1:2. Der Ausgleich gelang Alexander Huber in 3 ungefährdeten Sätzen. Doch 2 Niederlagen im jeweils 5.ten Satz durch Katja Oberst und Armin Waldinger und der damit verbundene 2:4 Rückstand sorgte für lange Gesichter und erste Sorgenfalten. Und auch Uwe Digel lag zunächst zurück, ehe er mit großem Kampfgeist ein fast schon verlorenes Spiel aus dem Feuer riss und den wichtigen Punkt zum 3:4 erzielen konnte. Im Anschluss lief es aber besser für uns. In einem weiteren 5 Satz Krimi der extremen Sorte behielt Silke Florschütz die Oberhand, bevor die überragenden Michael Beeck und Alexander Huber jeweils 2 sichere Punkte einfahren konnten und uns erstmals mit 6:4 in Führung brachten. Bei Katja Oberst und Armin Waldinger lief es auch im zweiten Einzel nicht nach Wunsch, so dass wir umgehend den Ausgleich hinnehmen mussten. Besser machten es Uwe Digel und Michael Beeck, die jeweils locker ihre Spiele gewinnen konnten und uns die Sorgenfalten wieder aus den Gesichtern vertrieb. Wir waren nun mit 8:6 in Führung. Für die extra Portion Spannung war dann wiederum Silke Florschütz zuständig. Mit einem 11:8, 9:11, 12:10, 9:11 und 11:4 holte sie auch in ihrem zweiten Einzel den Punkt und sicherte uns damit das hart erkämpfte 9:6. Nach 60 gespielten Sätzen und einer Spielzeit von 3 St. und 46 Minuten war der Sieg in trockenen Tüchern. Mit 15:19 Punkten liegen wir derzeit auf einem sehr guten 6.ten Tabellenplatz.
Das nächste Spiel findet am 17.03 um 17:30 Uhr beim Tabellendritten Bezgenriet statt.
 
TV Bezgenriet – TSGV Albershausen

Im letzten Auswärtsspiel der Saison führte uns der Weg nach Bezgenrit. Hier waren wir nur Außenseiter und hatten somit nichts zu verlieren. Dennoch entwickelte sich eine bis zum Schluss dramatische Partie. In den Doppel konnten wir mit 2:1 in Führung gehen. Für die Punkte sorgten Digel / Beeck und Ulmer / Stotzka. In den folgenden Partien gab es weder für Uwe Digel, Katja Oberst und Silke Florschütz Punkte. Erst Michael Beeck sorgte für das nächste Erfolgserlebnis. Im hinteren Paarkreuz zeigte Manfred Stotzka eine starke Leistung, doch am Ende stand eine äußerst knappe 5-Satz Niederlage. Puh, das war extrem unglücklich. Leichtes Spiel hatte dagegen Manfred Ulmer, der uns mit seinem Punkt im Spiel hielt. Beim 5:4 lagen wir nur mit einem Punkt im Rückstand. Doch leider folgten wieder 3 Niederlagen in Folge. Erst Silke Florschütz verbuchte mit einem sicheren Punktgewinn den nächsten Erfolg für unser Team. Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferte sich Manfred Ulmer, 5 Sätze Spannung pur und am Ende ein 12:10 Sieg im 5.ten Satz, und als im Anschluss Manfred Stotzka ebenfalls einen Sieg einfahren konnte, war sogar noch ein Unentschieden möglich. Unser Spitzendoppel Digel / Beeck sollten es richten und war bereits mit 2:0 Sätzen in Führung. Doch das Glück war nicht mehr auf unserer Seite. Am Ende ging das Doppel mit 2:3 und damit das Auswärtsspiel mit 7:9 verloren.

Sehr schade, denn bei einem Unentschieden wäre unser Klassenverbleib in sicheren Tüchern. So müssen wir weiter zittern, denn durch die Punktgewinne der hinteren Mannschaften können wir sogar noch auf einen Abstiegsplatz rutschen.
 
TSGV Albershausen – TPSG Fa Göppingen

Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfingen wir die Mannschaft aus Göppingen in unserer Halle. Da es in der Vorrunde eine deftige Niederlage setzte, war diesmal Wiedergutmachung angesagt. Zudem rücken uns in der Tabelle die Mannschaften auf den Abstiegsrängen gefährlich nahe. Ein Sieg war also Pflicht. Während Huber / Waldinger und Digel / Rieger sicher die ersten Punkte einführen, ging bei Oberst / Florschütz nicht viel zusammen, so dass wir mit einem 2:1 Vorsprung in die Einzel starteten. Katja Oberst verlor ihr erstes Einzel trotz ansprechender Leistung, während Alexander Huber und Armin Waldinger nicht mehr boten als unbedingt zu einem sicherer Punkt notwendig. Im dramatischsten Spiel des Tages – das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte – musste sich Uwe Digel mit 16:14, 14:12, 10:12,10:12 und 9:11 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz leisteten sich Silke Florschütz und Klaus Rieger nur zu Beginn kleine Schwächen, am Ende gab es am verdienten Sieger aber keine Zweifel. Damit lagen wir mit 6:3 in Führung, es sah also gut aus mit dem nächsten Heimsieg. Doch noch war es nicht so weit. Alexander Huber biss sich an Göppingens Spitzenspieler die Zähne aus, was umgehend von Kaja Oberst durch einen klaren Sieg wieder korrigiert wurde. Armin Waldinger sah in seinem zweiten Einzel fast schon wie der Verlierer aus, doch die von Wolfgang und Wulla verordnete Randalbrause entfaltete noch rechtzeitig seine Wirkung und führte ihn zum knappen 5-Satz Sieg. Den Schlusspunkt setzte zeitgleich Uwe Digel.

Damit war das Spiel entschieden, der 9:4 Sieg konnte gefeiert werden. Damit haben wir bereits 17 Punkte gesammelt.
 
TSGV Albershausen – GSV Dürnau

Im letzten Saisonspiel hatten wir den Tabellenzweiten und damit Aufsteiger in die Kreisliga A GSV Dürnau zu Gast. Da unsere Konkurrenten um den Abstieg am vergangenen Spieltag ihre Spiele nicht gewinnen konnten, stand bereits fest, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden.

Trotzdem starteten wir ambitioniert in die Partie, auch, weil wir eine äußerst knappe Niederlage in der Hinrunde vergessen machen wollten. Der erste Punkgewinn gelang Huber/Waldinger durch einen 3:1 Sieg. Leider kam unser Doppel 2 Oberst/Florschütz nicht richtig in tritt und verlor mit 3:0. Unser Doppel 3 Digel/Beeck dagegen ging über die volle Distanz und gewann den 5.ten Satz mit 11:7. Damit lagen wir nach den Doppeln wie fast immer in der gesamten Saison mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz gelang uns kein weiterer Punktgewinn, so dass mir erstmals mit 2:3 in Rückstand gerieten. Für den 3:3 Ausgleich sorgte Armin Waldinger durch einen sicheren 3:0 Sieg. Uwe Digel schien sich am sicheren Spiel seiner Gegnerin zunächst die Zähne auszubeißen, doch dann stellte Taktik Fuchs Uwe sein Spiel um und holte die folgenden Sätze zum Sieg. Unser Mr. Zuverlässig Michael Beeck ließ auch heute nichts anbrennen und holte den 3.ten Punkt in Folge für unser Team. Doch Dürnau schaffte sofort den Anschluss zum 5:4, das Spiel blieb also offen.

In seinem zweiten Einzel steigerte sich Alexander Huber zur Höchstform und bezwang einen wahrhaft starken Gegner mit 3:1 Sätzen. Zwar gelang unseren Gästen noch einmal der Anschluss zum 6:5, doch dann machten wir den Sack endgültig zu. Armin Waldinger, Uwe Digel und Michael Beeck holten in allesamt spannenden Spielen die Punkte zum 9:5 Gesamt Sieg. Damit ist für uns die Saison beendet. Mit 19:21 Punkten sind wir mehr als zufrieden und belegen als Aufsteiger einen sicheren Platz im Mittelfeld. Damit haben wir in unserer ersten Saison in dieser Spielklasse unser Ziel Klassenerhalt klar gemeistert.